?

Log in

March 2015

S M T W T F S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Powered by LiveJournal.com

Ein etwas verspätetes frohes neuen Jahr ....jedenfalls ein hoffentlich erfolgreiches

An alle die das hier vielleicht lesen...oder auch nicht, dann geht das hier geradewegs ins Universum, aber wenigstens bin ich dann diese Gedanken losgeworden.
Wenn ich jetzt im neuen Jahr die Tageszeitung aufschlage wird mir immer mehr klar, dass ich mit meiner Aussage in meiner Abschlussarbeit über den Jugendmedienschutz eine sehr treffende Aussage getroffen habe. Der Verfall unserer Gesellschaft hat eine Form angenommen, die mich verzweifeln lässt. 7 Monate oder länger wird uns vorenthalten, dass wir Gift zu uns nehmen. Die größten Schlagzeilen drehen sich um Personen genau aus diesem Umfeld hier, aus dem Internet. Mögen es die Grün der von Facebook, Studivz oder Wikileaks sein. Ihre Namen und ihre Werke beherrschen unseren Alltag. Problemlösungen in Regierungen werden zu selbstdarstellerischen Komödien und das was man heute als Literatur bezeichnet, hätte man vor knapp einem halben Jahrhundert noch als literarischen Schund bezeichnet. Heute schafft solch ein Werk es eher auf die Bestsellerliste. Ich weiß nicht so recht wo ich meinen Platz in diesem ganzen finden soll. All meine Freunde und Bekannten sind in Sozialen netzwerken verankwert und will ich sie erreichen, kann ich dies nur per Facebook oder studivz/meinvz. Auf Telefonate zu antworten ist doch längst außer Mode gekommen. Ich weiß nicht wo uns diese Entwicklung hinführt und ehrlich gesagt habe ich Angst auf meine Frage eine Antwort zu bekommen. Das Fernsehprogramm ist eine Beleidigung jeden guten Geschmacks und als Autor darf heute anscheinend jeder veröffentlichen, der sich einigermaßen mit einem Wordprogramm auskennt. Wobei ich dann doch bemerken muss, dass ich da draueß0n viele wunderbare, talentierte Autoren kennenlernen durfte, die nicht einmal die Chance erhalten haben, ihr Talent der Welt zu präsentieren. Ein Zustand der mich resignieren lässt. Ich hoffe das dieses Jahr mich mehr auifheiotern kann und wir einen Aufschwung in unserer Gesellschaft erreichen, dass ich weiterhion leute treffe, die mich inspirieren und die diesem tristen Alltag und diese Schwarzen Schlagzeilen die uns Tag täglich umgeben, ein wenig aus meinen Gedanken verdrängen können. Ich hoffe in diesem Jahr nicht nur ein Erfolgreichen Examen hinter mich zu bringen, sondern auch wieder mehr Menschen zu treffen die mir Denkanstöße geben.

Dann auf eine hoffentlich erfolgreiches neues Jahr 2011
Und nun die Aktuelle Anzahl der Tage, bis zu meinem Examen:

99


Liz
Tags: ,

Comments