?

Log in

March 2015

S M T W T F S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
Powered by LiveJournal.com

Die Erkenntnis traf mich wie ein Schlag..

2011 Scheint mein Jahr der Erkenntnis zu sein, immerhin weiß man ja auch, das wenn man erst einmal sein Problem kennt, die Lösung auch nicht mehr weit sein kann. Das hoffe ich auch für mich, wenn ich ehrlich bin. Was ich genau damit meine ist, als ich heute Morgen auf dem Weg zur Uni war, traf es mich wie ein Blitz, die Erkenntnis. Ich habe ein verseuchtes Gehirn, das romantisch verseuchte Gehirn einer Romanautorin, was es mir nicht gerade leicht macht, nicht ständig irgendetwas interpretieren zu wollen. Ich hasse es. Ich lese tausende Liebesromane, sehe sie verfilmt und schreibe ständig selbst Happy Ends und für mich selbst bin ich nicht mal annähernd in der Lage eins zu finden. Solange ich in Göttingen wohne, hatte ich nicht ein einziges verdammtes Date. Liegt es an mir oder an dieser vermaledeiten Stadt?? Ich fange langsam an, an mir zu zweifeln. Zu Beginn dachte ich, der umstand dates zu haben würde proportional zur Größe meines Freundeskreises ansteigen, aber Pustekuchen. Hatte ich eine Handvoll Freunde hatte ich Null Dates, habe ich jetzt einen Haufen Freunde habe ich Null Dates. Also eine Theorie, die ich auch mal wieder verwerfen kann. Ich hatte zwar zwischenzeitlich immer mal wieder jemanden für den ich mich interessiert habe, aber das waren leider alles nur einseitige Avancen. Ich bin ein ziemlich romantischer und dabei sehr verkorkster Mensch, wie ich bereits oben festgestellt habe und hoffe doch eines Tages, das da jemand ist der mich so interessant ist, vielleicht irgendwo ein heimlicher Verehrer der schon die ganze Zeit an mir interessiert ist. So schön romantisch und kitschig diese Vorstellung auch sein mag, hier folgende Weißheit die ich für mich mal wieder erkennnen durfte:Was zum henker soll ich mit einem heimlichen Verehrer, von ihm weiß ich nichts, ich bevorzuge jemanden der mir sagt das er mich toll findet, so schwar kann das doch nicht sein? oder? Bitte lass es nicht der Tatsache verschuldet sein, dass ich ein komplett uninteressanter Mensch bin, das fände ich zudem sehr sehr traurig.

Eigentlich sollte das aber etwas sein, was mir zu Zeit am wenigsten Sorgen macht. Immerhin stehe ich kurz vor meinem Examen. Gestern habe ich es endlich mal geschafft Familienrecht auf meine Karteikarten zu bannen und dabei habe ich dasd Gefühl auch wirklich etwas gelernt zu haben. Zumindest es wieder in mein Gedächtnis gerufen zu haben. Heute nachdem ich mein Rep beendet haben werde, werde ich da weiter machen, wo ich gestern aufgehört habe, also ich diese ultimativ überraschend tollen und herzzerreißend romantisch schönnen Film gefunden habe "Wir sehen uns bei Vollmond"

Arg ich sollte damit aufhören und mich lieber auf die wichtigen Dinge im Leben konzentrieren....und das sind nun mal keine Männer...


denn.....es sind nur noch 96 Tage


Liz

Comments

Good

I don’t usually reply to posts but I will in this case.